Praxishandbuch Social Media Recruiting in 2.Auflage erschienen – Kapitel zum Recht und Datenschutz überarbeitet

Social Media RecruitingKürzlich ist im Springer-Gabler Verlag die 2.Auflage des Praxishandbuches “Social Media Recruiting” erschienen, in dem ich neben einigen namhaften Autoren den rechtlichen Part beitragen durfte.

Nachdem Social Media Recruiting und Active Sourcing in Unternehmen immer stärker als sinnvolles Mittel im Kampf gegen den Fachkräftemangel erkannt wird, zeigt das Buch aus der Praxis, wie Geschäftsführer, Personaler, Führungskraft oder Recruiter die wichtigsten Social Media-Kanäle im Personalrecruiting erfolgreich und effektiv nutzen und mit proaktiver Personalsuche die Quantität und Qualität der Bewerber signifikant steigern können. Schlusseendlich sind solch digitale Kanäle elementar, um im „War for Talent“ Ihrer Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein.

Zahlreiche Praxisbeispiele, Interviews, Checklisten und Rechtshinweise sowie eine klare und systematische Gliederung bieten in dem Buch praktische Entscheidungshilfen für die tägliche Arbeit.

Inhaltsverzeichnis Praxishandbuch “Social Media Recruiting”

Auf über 540 Seiten gibt es geballtes Expertenwissen zu folgenden Themen:

  • “Trends im Recruiting” von Ralph Dannhäuser
  • “Zünden Sie mit XING Ihren Recruiting-Turbo!” von Ralph Dannhäuser und Daniela Chikato
  • “Erschließen Sie mit LinkedIn den international orientierten Talentpool” von Wolfgang Brickwedde
  • “Wie Sie Facebook richtig verankern” von Martin Grothe
  • “Karriere-Blogs” von Michaela Schröter-Ünlü
  • “Arbeitgeberbewertungsportale – die neue Macht der Bewerber?” von Nikolaus Reuter
  • “Crossmediale Vernetzung – der Turbo fürs Social Media Recruiting?” von Nikolaus Reuter
  • “Social Media Recruiting & Recht – Rechtliche Rahmenbedingungen bei der Recherche und Gewinnung von Mitarbeitern” von Carsten Ulbricht
  • “Warum Sie auf Twitter im Recruiting nicht verzichten dürfen” von Barbara Brähmer
  • “YouTube” von Tobias Kärcher
  • “Google+: Die Kraft von Google fürs Recruiting nutzen” von Wolfgang Brickwedde
  • “Online-Jobportale mit Social-Media-Anbindung in Deutschland, Österreich und der Schweiz” von Eva Zils
  • “Social Media Recruiting für Fortgeschrittene” von Wolfgang Brickwedde
  • “Recruiting-Erfolge messen und managen” von Wolfgang Brickwedde
  • “Steigerung des Wirkungsgrades durch Social Recruiting in der Praxis” von Barbara Braehmer und Ralph Dannhäuser
  • “Erfolgsfaktoren Social Media Recruiting in Unternehmen” von Hans Fenner
  • “Auf dem Weg zum Enterprise 2.0: Digitalisierung, Demografie und Wertewandel als Treiber für Change-Management und Kulturwandel” von Gero Hesse
  • “Zusammenfassung und Ausblick” von Ralph Dannhäuser

Active Sourcing, Social Media Recruiting & Recht

Im meinem Teil werden die wesentlichen rechtlichen Implikationen erläutert, die im Bereich Social Media Recruiting und beim Active Sourcing zu beachten sind. Neben grundlegenden Anforderungen an die Rechtskonformität einer dem Employer Branding dienenden Unternmehmenspräsenz bei Twitter, Facebook & Co werden die zentralen datenschutzrechtlichen Fragen beleuchtet und praktikable Lösungswege aufgezeigt. Um Social Media Recruiting verantwortungsvoll zu betreiben und öffentliche Rufschäden zu vermeiden, sollten die datenschutzrechtlichen Vorgaben an die Datenerhebung, – verarbeitung und –weitergabe von Bewerberdaten unbedingt beachtet werden.

In einem zweiten Teil wird unter Berücksichtigung des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) dargestellt, wie (potentielle) Bewerber z.B. beim Active Sourcing bei XING, Facebook & Co angesprochen werden dürfen.

Schließlich wird beschrieben, welche (datenschutz-)rechtlichen Vorgaben bei der Zusammenarbeit mit Recruiting- und Bewertungsportalen beachtet werden sollten. Dieses Kapitel stellt damit sämtliche rechtlichen Fragen im Bereich des Social Media Recruiting komprimiert und laienverständlich zusammen und gibt die in diversen Beratungsprojekten gesammelten, konkreten Praxisempfehlungen an den Leser weiter.

Weiterführend zu dem Thema:

Social Media & Arbeitnehmerdatenschutz – Richtlinien bei der Recherche nach Bewerbern und Mitarbeitern in Sozialen Netzwerken

Social Media Monitoring & Datenschutz – Was Unternehmen beim „Durchsuchen“ des Social Web beachten sollten

Active Sourcing & Recht – LG Heidelberg verbietet wettbewerbswidrigen Abwerbeversuch über XING

Gerne stehen wir bei weitergehenden Fragen oder Interesse an einem entsprechenden Inhouse Workshop telefonisch unter +49 (0) 711 23 84 953 oder via E-Mail cu@bartsch-rechtsanwaelte.de zur Verfügung.

Speak Your Mind

*

Sicherheitsfrage *