Präsentation zum Thema „Crowdsourcing & Recht“ von der Webinale

Auf Wunsch einiger Teilnehmer meines gestrigen Vortrags auf der Webinale in Karlsruhe zum Thema „Crowdsourcing & Recht“ möchte ich meine Präsentation nachfolgend online stellen, obwohl die Folien ohne „Tonspur“ den Inhalt meines Vortrags an der ein oder anderen Stelle wahrscheinlich nicht vollständig wiedergeben.

Bei Crowdsourcing Projekten ruft ein Unternehmen ein bestimmtes, oft nicht genau definiertes Netzwerk dazu auf, im Wege der interaktiven Wertschöpfung (teilweise kollaborativ) eine definierte Aufgabe zu erfüllen oder ein bestimmtes Problem zu lösen. Ein häufig genanntes Beispiel ist sicher Wikipedia, bei dem die gesamte “Internetgemeinde” dazu beiträgt, eine komplette Online-Enzyklopädie zu erstellen.

Tatsächlich bietet sich mit Hilfe des Crowdsourcings vielen Unternehmen die Chance die Kreativität der Massen zu nutzen, um sich Logos oder Marken, Produkte und Verpackungen gestalten zu lassen, aber auch allgemeiner mit den eigenen Kunden bzw. interessierten Kreisen in Kontakt zu treten. Die Einsatzgebiete sind vielfältig. Gerade für Bereiche wie Forschung und Technologie bieten die Möglichkeiten des Crowdsourcing für die Zukunft noch viel Potenzial.Hier also nun die Präsentation:

Im ersten Teil stelle ich Crowdsourcing als solches vor. Im zweiten Teil dann werden die rechtlichen Rahmenbedingungen dargestellt und die notwendige Übertragung der Nutzungsrechte am Crowdsourcing „Produkt“ vom eigentlichen Urheber an den Veranstalter der Crowdsourcing Aktion. Im dritten Teil werden Haftungsrisiken aufgezeigt, die im Rahmen einer entsprechenden Aktion geregelt werden sollten, bevor ich das Ganze mit einem entsprechenden Resümee schließe. Hinweisen möchte ich insbesondere auf die zusammenfassende Folienseite 24, auf der sich die Punke finden, die aus rechtlicher Sicht bei einer entsprechenden Crowdsourcing Aktion geregelt werden sollten.

Mehr zum Thema:
Siehe Crowdsourcing & Recht – Wer trägt die rechtlichen Risiken

Gerne stehen wir bei weitergehenden Fragen oder Interesse an einem entsprechenden Inhouse Workshop telefonisch unter +49 (0) 711 860 40 025 oder via E-Mail carsten.ulbricht@menoldbezler.de zur Verfügung.

Comments

  1. sehr gut, sehr nützlich! besten dank für’s einstellen! hilft mir sehr bei der erstellung der agb meiner plattform!

    beste grüsse, frank wolff

Trackbacks/ Pingbacks

  1. Die Webinale 08 im ausführlichen Rückblick mit Fokus auf dem Online Marketing Day und ausgewählten Sessions.

Speak Your Mind

*

Sicherheitsfrage *