Kuratierung und Recht – Rechtliche Grenzen für Newsrooms und Content Curation im Internet

Täglich entstehen unzählige neue Inhalten im Internet. Auf Facebook, Youtube und zahlreichen anderen Social Media Diensten stellen Nutzer – im privaten wie auch im geschäftlichen Kontext – sekündlich Texte, Bilder bzw. Audio- und Videoinhalte ein.

Diese Entwicklung haben sich zahlreiche Kuratierungsdienste wie storify, paper.li, scoop.it & Co zunutze gemacht, indem sie Werkzeuge anbieten, die es sehr einfach machen bzw. teilweise automatisiert anbieten, (Fremd-)inhalte in strukturiert aufbereiteter Form zu veröffentlichen. Neben der weiter sehr erfolgreichen Plattform Pinterest, für die ich die urheberrechtlichen Fragen schon in einem Beitrag diskutiert haben, sorgen immer mehr klassische Plattformen wie Youtube oder Twitter dafür, dass verlinkte und damit kuratierte Inhalte auch auf der jeweils eigenen Seite des Nutzers im Rahmen einer Vorschau oder komplett angezeigt werden.

[mehr lesen]

Wechsel zu der Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte – Neuer Standort für IT- und Internetrecht in Stuttgart

Heute möchte ich in eigener Sache meinen Wechsel zu der Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte vermelden. Gemeinsam mit meiner auf das Gesellschaftsrecht und IT-Recht spezialisierten Kollegin Hubertus sind wir nun seit dem 1.2.2014 Teil der Kanzlei Bartsch Rechtsanwälte mit Hauptsitz in Karlsruhe.

Ich freue mich, für die Kanzlei Bartsch, die eine lange und erfolgreiche Tradition im IT-Recht vorzuweisen hat, den Stuttgarter Standort eröffnen und als verantwortlicher Partner leiten zu können. Gemeinsam mit den Karlsruher Kollegen bieten wir in entsprechend personeller Stärke besondere Expertise und langjährige Erfahrung in sämtlichen IT-, internet- und datenschutzrechtlichen Themen.

[mehr lesen]